logo3.png

  • Kalmitlauf_2015_001
  • Kalmitlauf_2015_003
  • Kalmitlauf_2015_007
  • Kalmitlauf_2015_009
  • Kalmitlauf_2015_016
  • Kalmitlauf_2015_024
  • Kalmitlauf_2015_033
  • Kalmitlauf_2015_035
  • Kalmitlauf_2015_485
  • Kalmitlauf_2015_488
  • Kalmitlauf_2015_489
  • Kalmitlauf_2015_490
  • Kalmitlauf_2015_491
  • Kalmitlauf_2015_493
  • P1080178
  • P1080211
  • P1080224
  • P1080235
  • P1080248
  • laufen02
  • laufen03
  • verein08

Laufgruppe

Informationen bei:

Lauftreffleiter Manfred Schwaab

Tel.  06321/59727

E-Mail: manfred.schwaab@tv-maikammer.de

Wings for Life World Run 2020

Ungewöhnliche Umstände erfordern ungewöhnliche Maßnahmen,

so auch in Zeiten in denen alle Veranstaltungen abgesagt werden. Eigentlich hätte am Sonntag den 03.05. in München wieder der an sich schon ungewöhnliche Laufwettbewerb „Wings for Life World Run“ stattfinden sollen, aber auch dieser fiel dem Verbot der Großveranstaltungen zum Opfer. Damit es doch auch in diesem Jahr Spenden für die Rückenmarksforschung gibt (alle Startgelder gehen zu 100% an die Forschung), begann der Veranstalter schon frühzeitig umzudenken und so kam es, dass unter Einhaltung der COVID-19 Regeln der jeweiligen Länder auf der ganzen Welt 77 000 Menschen am Lauf teilnahmen. Jeder für sich mit einer App auf seinem Handy. Es wurde ein Countdown angezeigt und alle starteten weltweit zur gleichen Zeit ihren Lauf. Es galt nun möglichst schnell weit zu laufen, bevor das eine halbe Stunde später startende virtuelle Catcher Car mit 15 km/h die Läufer von hinten einholt. An dieser Veranstaltung nahmen vom TV drei Läufer teil: Sonja Schwarzwälder, Susanne Seibel und Christoph Seibel.

Sonja und Christoph erreichten mit ihrer Strecke, knapp über 23 km eine Platzierung unter den ersten 10 % aller Teilnehmer und Sonja sogar in ihrer Altersklasse den 8. Platz weltweit. Susanne kam bei ihrem ersten Lauf auf 9,6 km, bevor sie eingeholt wurde. Den Beteiligten hat diese ungewöhnliche Form eines Rennens zwar Spaß gemacht, aber sie sind sich einig, die Gesellschaft vor, während und nach dem Rennen kann man nicht ersetzen. In der Gruppe zu laufen macht einfach mehr Spaß.

Haltet euch Fit und bleibt gesund

Text: Christoph Seibel