logo3.png

  • Kalmitlauf_2015_001
  • Kalmitlauf_2015_003
  • Kalmitlauf_2015_007
  • Kalmitlauf_2015_009
  • Kalmitlauf_2015_016
  • Kalmitlauf_2015_024
  • Kalmitlauf_2015_033
  • Kalmitlauf_2015_035
  • Kalmitlauf_2015_485
  • Kalmitlauf_2015_488
  • Kalmitlauf_2015_489
  • Kalmitlauf_2015_490
  • Kalmitlauf_2015_491
  • Kalmitlauf_2015_493
  • P1080178
  • P1080211
  • P1080224
  • P1080235
  • P1080248
  • laufen02
  • laufen03
  • verein08

Laufgruppe

Informationen bei:

Lauftreffleiter Manfred Schwaab

Tel.  06321/59727

E-Mail: manfred.schwaab@tv-maikammer.de

Jonas Lehmann und Simone Raatz erneut souveräne Sieger beim 27. Kalmit-Berglauf !

Sonne und Temperaturen um die 12°,  waren am Samstag, 17. November, für 580 Läuferinnen und Läufer, optimale Voraussetzungen den Kalmit-Berglauf 2018 -mit Start am Rathaus Maikammer und Ziel Kalmitgipfel- in Angriff zu nehmen.

Pünktlich um 14:30 Uhr erfolgte der Startschuss zur 27. Auflage über 8,1 km und 505 m Höhendifferenz. Von Beginn an setzte sich der Favorit Jonas Lehmann
zusammen mit seinem Vereinskamerad Tim Könnel (beide vom TuS 06 Heltersberg) an die Spitze des Läuferfeldes. Schnell konnten sie den Abstand zu ihren Verfolgern ausbauen und mit großem Vorsprung die Sprintwertungen und den Zieleinlauf auf dem Kalmitgipfel für sich entscheiden.
Bei der ersten Sprintwertung nach 2,8 km (Waldhaus Wilhelm) hatte Tim Könnel einen hauchdünnen Vorsprung vor Jonas Lehmann und Alexander Köhler vom ATSV Saarbrücken. Die 2. Sprintwertung bei km 6,2 (Breitenbergparkplatz) sah Jonas Lehmann vor Tim Könnel und den zwischenzeitlich auf Platz 3 vorgelaufenen Daniel Debertin.
Den Tagessieg holte sich am Ende erneut souverän Jonas Lehmann in 31:09 Minuten und mit 22 Sekunden Vorsprung vor dem Zweitplatzierten Tim Könnel (31:31 Min.). Lehmann konnte sich damit zum achten Mal in Folge als Sieger und König des Kalmit-Berglaufes feiern lassen. Mit über 2 Minuten Abstand folgten dann auf den weiteren Plätzen: Daniel Debertin (Karlsruher Lemminge) in 33:36 Min., Marcel Job (TV Maikammer) in 34:03 Min., Max Kirschbaum (ASICS Frontrunner/LG Ohmbachsee) in 34:12 Min., Philipp Ullrich (TV Bad Bergzabern) in 34:33 Min., Maximilian Kries (LLG Landstuhl) in 34:42 Min. und Lennart Nies (TC Mutterstadt) in 34:53 Minuten. In der Altersklassenwertung war der TV Maikammer durch Marcel Job mit Platz 1 in der AK M35 und Volker Lintz mit Platz 3 in der AK M50 auf dem Siegerpodest hervorragend vertreten. 

Bei den Damen war der Sieg beim 27. Kalmit-Berglauf eine klare Angelegenheit von Simone Raatz (ASC Darmstadt) in 36:55 Minuten. Ihr folgte ihre Vereinskameradin Emma Waßmer in 38:22 Min. vor den beiden zeitgleichen Drittplatzierten Aoife Quigly (Engelhorn Sports Team) und Anna Clipet (Landau Running Company) in 39:02 Minuten. Die gleiche Reihenfolge gab es auch bei den beiden Sprintwertungen bei km 2,8 und km 6.2. Raatz konnte sich mit ihrem Start-Ziel-Sieg zum zweiten Mal in die Damen-Siegerliste eintragen.

Neben Ihren Siegen beim Finallauf zum Kalmitgipfel, gewannen Jonas Lehmann und Simone Raatz auch die Gesamtwertung des Pfälzer Berglauf-Pokals 2018 und wiederholten damit beide ihre Vorjahreserfolge. Marcel Job vom TV Maikammer sicherte sich mit seinem furiosen Endspurt zur Kalmit hoch, auch in der Berglauf-Pokalwertung den sensationellen 2. Platz in der Gesamtwertung hinter Jonas Lehmann.

Während des Laufs war die Laufstrecke wieder bestens abgesichert durch die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Maikammer. Nach dem Zieleinlauf gab es für alle warmen Tee, der von den Helfern des Roten Kreuzes zubereitet und ausgeschenkt wurde. Wer vor dem Start frische Kleidung beim „Kleider-Transport zum Ziel“ abgegeben hatte, konnte diese auf dem Kalmitgipfel wieder in Empfang nehmen und sich in dem bereitgestellten Zelt umziehen. Zu Fuß oder mit dem Fahrdienst des TV ging es dann zurück nach Maikammer.

Im Bürgerhaus fand ab 17 Uhr bei bester Verpflegung-sehr beliebt sind das „Kalmitbrot“ und das große Kuchenbuffet-, die Siegerehrung statt. Die Gesamtsieger, sowie die drei Erstplatzierten der Sprintwertungen und der jeweiligen Altersklassen erhielten zu ihrer Urkunde noch hochwertige Sachpreise und Weinpräsente. Die drei teilnehmerstärksten Vereine (LSG Karlsruhe, Karlsruher Lemminge und TuS 06 Heltersberg) wurden zusätzlich mit Weinpräsenten ausgezeichnet.

Allen Sponsoren, Wein- u. Kuchenspendern sowie Helfern ein Herzliches Dankeschön!

Jonas Lehmann Simone Raatz
Jonas Lehmann Simone Raatz